REVIEW: COUVRANCE Kompakt Creme-Make-up mattierend

Dienstag, 1. Dezember 2015

Hallo ihr Lieben,

wie ihr wisst ist meine Haut nicht die reinste. Vornehmlich am Kinn habe ich oft mit Pickeln und Unterlagerungen zu kämpfen. Ebenfalls fettet meine Haut vor allem am Kinn und auf der Stirn schon nach wenigen Stunden extrem nach.

An ein Makeup habe ich also hohe Anforderungen: Es muss meine Haut in Schach halten und sie über mehrere Stunden mattieren, gut abdecken und sollte im besten Fall noch nicht komedogen sein, d.h. keine neuen Unreinheiten verursachen.

All diese Punkte verspricht das Kompakt Creme-Makeup von Couvrance, der Makeup-Linie von Avène.


Eckdaten:

Hersteller: Avène
Bezugsquelle: in ausgewählten (Online)Apotheken
Inhalt: 9,5g
Preis: 20,90€

Herstellerversprechen:

Bei stärkeren Hautunregelmäßigkeiten deckt das Couvrance-Kompakt-Creme-Make-up zuverlässig ab und sorgt für einen lang anhaltend makellosen Teint.


Erhältlich in zwei Formulierungen – für trockene oder fettige und Mischhaut – und jeweils 5 Farbnuancen: 01 Porzellan, 02 Naturell, 03 Sand, 04 Honig und 05 Bronze.
  • Für trockene Haut: Reichhaltig
  • Für fettige und Mischhaut: Mattierend
  • Sehr hohe Deckkraft
  • Langer Halt
  • Verleiht gleichmäßigen Teint
  • Macht Farbkorrekturen unsichtbar
  • LSF 30
  • Ohne Konservierungsstoffe
  • Zur Korrektur von ausgeprägten Hautunregelmäßigkeiten, Muttermalen, Vitiligo
  • Schwangerschaftsmaske
  • Bei Akne (mattierende Konsistenz)
  • Ölfrei
  • Pigmentanteil 40%


Bei meiner etwas öligen Mischhaut habe ich mich natürlich für die Variante "mattierend" entschieden.

Das Döschen besteht aus weißem (doch relativ weichem) Plastik und ist wie für Avène typisch sehr schicht gehalten.
Auf der Oberseite findet sich lediglich der Markenname "Couvrance" sowie das Logo, auf der Unterseite befindet sich ein Aufkleber mit Angaben zum zur Mindesthaltbarkeit sowie der Farbbezeichnung.


Neben dem eigentlichen Produkt, also dem Creme-Makeup findet sich im Inneren eine zweite "Ebene" in der sich ein Makeupschwämmchen sowie ein integrierter Spiegel befindet. Möchte man das Makeup von unterwegs aus auffrischen stellt dies also kein Problem dar.

Wie oben schon angesprochen gibt es insgesamt 5 verschiedene Farbnuancen. Obwohl meine Haut jetzt nich soooo dermaßen blass ist habe ich mich dennoch für die hellste Nuance, nämlich "01 Porzellan" entschieden, welche für meinen Teint ganz gut passt (zum Vergleich: im Drogeriebereich befinde ich mich farblich bei Foundations immer ca. in der Mitte). In meinen Augen ist keine der 5 Farben wirklich für helle Häutchen geeignet, schade!

Was positiv hervorzuheben ist: das Makeup bietet einen Lichtschutzfaktor von 30, was im Vergleich zu anderen Produkten auf dem Markt wirklich sehr hoch ist!


Der Auftrag funktioniert in meinen Augen nur recht mühselig! Zum einen kann man mit dem beiliegenden Schwämmchen (ob trocken oder leicht angefeuchtet) nicht genügend Produkt entnehmen, sodass man zig mal nachtragen muss und zum anderen lässt sich die feste Masse sehr schlecht im Gesicht verteilen. Aufgetragen auf meinem Sonnenschutz (den ich natürlich vorher erst einige Minuten in meine Haut einziehen lasse) zieht das Makeup sofort Streifen und wird teilweise auch fleckig. Das Einarbeiten in die Haut - um ein ebenmäßiges Finish zu erhalten - dauert also dementsprechend lange! Auch von hoher Deckkraft kann ich hier leider absolut nicht sprechen. Natürlich kann das Makeup Stück für Stück aufgebaut werden um diese zu intensivieren, dies ist mir aber ehrlich gesagt wegen oben angesprochenen Schritten zu mühsam.

Avène spricht außerdem von einem mattierenden Finish und langem Halt. Auch hier muss ich leider wieder widersprechen. Frisch aufgetragen glänzt das Makeup doch sehr stark! Anfangs dachte ich, dass dies vielleicht an der vorher verwendeten Sonnencreme liegt, aber nein! Auch wenn ich überhaupt keine Pflege als Unterlage verwende wirkt das Finish alles andere als matt! Um dem Glanz entgegen zu wirken ist es also unerlässlich das ganze nochmals mit Puder zu fixieren!


Wie verhält sich das Makeup im Laufe des Tages auf dem Gesicht?

Bereits ca. eine Stunde nach dem Auftrag (und zusätzlichem Abmattieren mit Puder) fange ich
 in der T-Zone erneut an speckig/cremig zu glänzen sodass ich erneut abpudern muss. Ebenfalls "schwimmt" die Foundation nach einigen Stunden Tragezeit auf der Haut - das Finish wird fleckig und zieht sich teilweise in Mimikfältchen. In Punkto "Lange Haltbarkeit" erhält Couvrance von mir also auch keine Bestnote.

Fazit:

Für mich ist das Kompakt Creme-Makeup vom Couvrance leider total durchgefallen. Ich kann hier leider keines der Herstellerversprechen bestätigen. Das Makeup lässt sich schwer auftragen, bietet weder eine hohe Deckkraft, noch verleiht es einen gleichmäßigen Teint oder trumpft mit langer Haltbarkeit. Denjenigen die wie ich eher eine ölige Mischhaut haben kann ich das Makeup leider nicht empfehlen.

Kennt ihr dieses Makeup bereits? Habt ihr es schon ausprobiert, und wenn ja - wie sind eure Erfahrungen?
Welche Foundation für ölige Mischhaut könnt ihr empfehlen? 




Das könnte dir außerdem gefallen

5 Kommentare

  1. Oje, das klingt ja leider nicht so toll. An Foundation hat man eben doch Ansprüche und leider sind viele nicht wirklich gut. Hoffentlich hast du beim nächsten Mal/ bei der nächsten Foundation mehr Glück :)

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja alles andere als schön.
    Ich selbst "leide" ebenfalls unter Mischhaut, sodass ich deine Probleme wirklich nachvollziehen kann.
    Mittlerweile verwende ich eine "normale" Foundation und das Poudre Universelle Libre von Chanel und bin dem Produkt seit bereits 3 Jahren treu geblieben, da es mattiert, lange hält und der Verbrauch wirklich sehr gering ist.

    Liebe Grüße
    Jeanette

    AntwortenLöschen
  3. Das ist echt sehr schade, dabei hat sich das Creme Make Up so gut angehört!

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie gut ich das nachvollziehen kann. Ich hab auch ölige Mischhaut und von so vielen Foundations bekomme ich auch diese unschönen Inseln...voll nervig. Ich finds echt blöd, wenn die bei nem Produkt mattierend schreiben und dann bewirkt es genau das Gegenteil.
    Aber dank deiner Review brauch ich auf das Kompaktmake-Up von Avene gar kein Auge mehr richten. Welche Foundation ich für Mischhaut gerne verwende ist die Max Factor "All Day Flawless 3in1" Foundation. Nach dem Auftragen entwickelt sie mit der Zeit ein pudriges Finish und so glänze ich nicht so schnell.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Mhh, Schade, aber ich kenne dein Problem.
    Trotzdem hast du eine tolle Review geschrieben! :)

    xx Sarah
    It's not a picture perfect life
    Bei mir läuft zur Zeit eine Blogvorstellung. Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest.

    AntwortenLöschen